Stillberatung IBCLC und Wochenbettbetreuung

Wochenbettbetreuung:

Suchen Sie eine einfühlsame und kompetente Wochenbettbetreuung einer Pflegefachfrau und Stillberaterin IBCLC nach der Geburt Ihres Kindes? Gern komme ich für Hausbesuche bei Ihnen vorbei. 

Was beinhaltet eine ambulante Wochenbettbetreuung?

Nur wenige Tage nach der Geburt gehen Sie mit Ihrem Neugeborenen nach Hause. Die ersten Tage und Wochen sind eine sehr intensive und sensible Zeit. Viele Unsicherheiten und Fragen entstehen.

Ich bin für Sie da und helfen Ihnen, Ihren Weg als Mutter und Eltern zu finden. Dabei begleite ich Sie kompetent mit meinem Fachwissen und Einfühlvermögen. Mir ist es wichtig, Sie als Mutter zu stärken, damit Sie sich nicht allein fühlen in diesem neuen Lebensabschnitt. Ich wiege Ihr Kind, unterstütze Sie beim Stillen, bei der Säuglingspflege und beim Finden eines normalen Schlaf- und Wachrhythmuses. Ich schaue, ob es Mutter und Kind gesundheitlich gut geht und kann dem Neugeborenen im Bedarfsfall Blut entnehmen. Ich habe ein Auge auf die Rückbildung der Gebärmutter, die Wundheilung und bespreche mit Ihnen Ihr psychisches Befinden. Ich begleite Sie so lange, bis Sie sich sicher fühlen im Umgang mit Ihrem Baby. Meistens ist das nach vier bis sieben Besuchen der Fall. 

Wer zahlt die ambulante Wochenbettbetreuung?

Die ambulante Wochenbettbetreuung einer Pflegefachfrau wird von Krankenkasse und zu einem kleineren Teil von der Wohngemeinde der Wöchnerin bezahlt. Die Krankenkasse verrechnet der Frau keinen Selbstbehalt und keine Franchise. Weitere acht Franken pro Besuchstag erhält die Pflegefachfrau in einzelnen Gemeinden direkt von der Wöchnerin oder von der Wohngemeinde (im Kanton Zürich und kantonal unterschiedlich geregelt). Bei den Hebammen entfällt dieser 8-fränkige Betrag. Dafür verrechnen diese ein Paketgeld von 115.- bis 150.- Franken, sofern es die Gemeinde nicht übernimmt.

 

Die ambulante Wochenbettbetreuung einer Pflegefachfrau wird von Krankenkasse und zu einem kleineren Teil von der Wohngemeinde der Wöchnerin bezahlt. Die Krankenkasse verrechnet der Frau keinen Selbstbehalt und keine Franchise. Weitere acht Franken pro Besuchstag erhält die Pflegefachfrau direkt von der Wöchnerin (im Kanton Zürich/ kantonal unterschiedlich geregelt). Manche Pflegefachfrau verzichtet allerdings darauf.

 

Stillberatung:

   Möchten Sie Ihr(e) Kind(er) gern stillen? Benötigen Sie Unterstützung oder haben Sie Fragen zum Stillen?

    Sind Sie schwanger und möchten wissen, wie Sie sich optimal auf die Stillzeit vorbereiten können?

    Wünschen Sie eine auf SIE abgestimmte Stillberatung oder benötigen Sie Hilfe bei gesundheitlichen

    Problemen im Zusammenhang mit dem Stillen?

    Benötigen Sie Hilfe beim Abstillen?

Gern vereinbare ich mit Ihnen einen Termin. Die Krankenkasse zahlt drei Stillberatungen pro Schwangerschaft vor und nach der Geburt. Telefon- oder Mailberatungen = 13.- Fr./10min (nicht kassenpflichtig)

Sie können bei mir eine Milchpumpe mieten, kaufen oder andere Stillhilfsmittel beziehen.

Stillratgeber für werdende Zwillingsmütter: Übersichtlich und hilfreich - eingeteilt in Schwangerschaft, die Zeit im Spital und die Zeit nach der Spitalentlassung.

Er ist bei mir über das Kontaktformular für 12.- (+Porto) Franken bestellbar. 

 

Neuste Erkenntnisse über Pulvermilch (Kassensturz SFR vom 11.10.2016)

http://m.srf.ch/news/schweiz/neue-schadstoffe-in-babymilch